Musik

„Kunst und Kultur sind nicht wie die Sahne auf dem Kuchen, die man dazu nimmt, wenn es einem gut geht, sondern sie sind die Hefe im Teig. Wer diese Hefe nicht in den Teig tut, der bekommt Steine statt Brot.“

Grußwort von Johannes Rau anlässlich des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ am 15. Juni 2000 in Berlin

Auch das Fach Musik will an der Sophie-Barat-Schule „Hefe im Teig“ sein und hat deshalb an dieser Schule einen besonderen Stellenwert.

  • Seit 1984 wird jeweils eine Klasse im Jahrgang über sechs Jahre hinweg im Musikzweig mit verstärktem Musikunterricht zusätzlich im Klassenorchester unterrichtet.
  • Zahlreiche Musik-AGs bereichern das musikalische Leben innerhalb und außerhalb der Schultore.
  • Anders als an anderen Hamburger Schulen behalten alle Schülerinnen und Schüler auch am Ende der Mittelstufe das Fach Musik als Unterrichtsfach im Klassenverband.
  • Das Profil „Töne, Bilder und Ideen“ gehört zum jährlichen Angebot des Oberstufen-Unterrichts.

Durch unseren Musikunterricht und gemeinsames Musizieren wollen wir

  • Musik ganzheitlich erleben und ein tieferes Empfinden und Verständnis für sie ermöglichen,
  • die Kompetenz, Rücksicht zu nehmen, führen und sich führen lassen ausbilden,
  • Musik in ihrer Vielfalt als Kulturgut vermitteln.

Unserem Schulleben gibt die Musik die besondere Note: Beim jährlichen Wandelkonzert erklingt fünf Stunden lang Musik gleichzeitig an drei Orten, bei Chor-Konzerten, Orchester-Konzerten und Jazz-Abenden sind oft nicht nur die „hauseigenen“ Musik-AGs , sondern auch Gäste zu hören, Musicals erfreuen Hörer wir Mitwirkende und unsere Schulgottesdienste werden durch singende und musizierende Schülerinnen und Schüler bereichert.