Kategorie-Archiv: Nachrichten

Informationen der Schulleitung – 31.03.2020

Aktuelle Informationen der Schulleitung zum Umgang mit der Situation angesichts der vom Senat beschlossenen Einstellung des Regelbetriebes an den Schulen:

Informationen der Schulleitung

Hinweis:
Wir werden Sie über Änderungen und aktuelle Entwicklungen auf der Homepage und per E-Mail informieren, daher besuchen Sie bitte unsere Internetseite täglich und sehen in Ihrem E-Mail Postfach nach.

Bitte beachten Sie insbesondere auch die besonderen Hinweise für die vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebiete.

Aktuell (Stand 15.03.2020) gelten folgende Länder/Gebiete als Risikogebiete:

  • Italien
  • Iran
  • In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
  • In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
  • In Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)
  • Österreich
  • Schweiz
  • In Spanien: Madrid
  • In USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

Wir suchen…Sie!

Sie haben Ihr Lehramt-Studium mit dem zweiten Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen und sind auf der Suche nach Ihrem Traumjob?

Dann freuen sich ca. 1000 engagierte Schülerinnen und Schüler auf Ihre Bewerbung bei uns!

Insbesondere (aber nicht ausschließlich) suchen wir Lehrkräfte für die Fächer Deutsch, Mathematik, Informatik, Physik, Chemie und Biologie sowie Geographie und Kunst.

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an die Schulleiterin, Frau Dr. Roosen:

Weitere Informationen erhalten sie auch auf dem Internetangebot der Abteilung Schule und Hochschule des Erzbistums Hamburg.

Ergometerwettfahrt des Hamburger Schülerruderverbandes und des Landesruderverbandes

Am Sonnabend, den 22. Februar, fand die 29. Ergometer-Wettfahrt in der Sporthalle der Wichern-Schule statt. Die Ergometer-Wettfahrt der Hamburger Schulruderer ist der älteste und größte Indoor Ruderergometer-Wettkampf in Hamburg. Es gab Sprintrennen, Staffeln und Rennen über die Distanzen von 100 m – 2000 m. Mit 600 Startern hatte die Wettfahrt in diesem Jahr ein außerordentlich großes Meldeergebnis. Das versprach einen spannenden Renntag.

Die Sophie-Barat-Schule war mit vielen Ruderinnen und Ruderern erfolgreich vertreten. Einige Abteilungssiege und vielversprechende Platzierungen im Gesamtfeld waren der Lohn für so manche harte Trainingseinheit.

Einen herausragenden Gesamtsieg konnte Finja Seemann bei den 14-Jährigen Mädchen über 1000m errudern. Und das in der offenen Klasse des Landesruderverbandes. Hier traten nur sehr gut trainierte Vereinsruderinnen an. Bei den 14-jährigen Jungen dieser Klasse gelang Christopher Ahrens ein sehr guter dritter Platz. Ebenso wie Jakob Senckpiehl in der Schülerklasse. Maximilian Gillmann schaffte bei den 13-Jährigen der Vereine über 500m auch einen guten dritten Platz.

1000m mussten die 16-Jährigen Leander Hasselbach und Lukas Lammel rudern. Unter den Schülerruderern gewann Leander, Lukas wurde zweiter. Die Oberstufenschülerin Maria Miebach ist als „Spätberufene“ zu Beginn des Winters in den Leistungssport eingestiegen und hat sich in ihrer Leistungsgruppe behaupten können.

Auch wenn nicht alle Ruderinnen und Ruderer am Start waren, lässt das Ergebnis für die Sophie-Barat-Schule optimistisch in die Saison blicken. Es wird einen Achter bei den älteren Jungs geben, einen Vierer bei den älteren Mädchen. Und auch in dem jüngeren Jahrgang der Kinder wird ein Vierer der Mädchen und einer der Jungs an den Start gehen.

Die nächste Regatta ist die Langstrecke am Kugelfang am Do., 23.4., mit den ersten Starts ab 13.00 Uhr.

R. Kruse

« Ältere Beiträge