It´s Your Choice – Podiumskission zur Bundestagswahl

Eine Woche vor der Wahl kam es in unserer Sophie-Barat-Schule zu einem informativen und spannenden Aufeinandertreffen von Hamburger Politikerinnen und Politikern. Rüder Kruse (CDU), Niels Annen (SPD), Anna Gallina (Grüne), Ria Schröder (FDP) und Alexander Wolf (AfD) diskutierten in der von Schülerinnen und Schülern moderierten Veranstaltung vor allem über Fragen der europäischen Integration (Euro, Unterstützung einzelner EU-Staaten…), sowie – ausgelöst durch eine umstrittene Aussage von Alexander Gauland (stellvertretender Parteivorsitzender der AfD) – über den verantwortungsbewussten Umgang mit der deutschen Geschichte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Hamburger Abendblatt schreibt in der Ausgabe vom 16.09.2017:

Scharfe Debatte über Gauland-Äußerungen

 

Der Projektpartner:

Die „It’s Your Choice“-Tour ist eine Initiative der Deutschen Schulmarketing Agentur, DSA youngstar. Sie wurde ins Leben gerufen, um jungen Wählerinnen und Wählern zu beweisen, dass Politik sie direkt betrifft und deshalb alles andere als langweilig ist.

 

its-your-choice.net/

Deinfachtheater – Aufführung am 12.10.2017 um 16.00 Uhr in der MZH

Während unserer Fach- und Reisetagezeit (4.-13. Oktober) wird es für alle 7. Klassen eine lebendige und komplette Einführung in das Theater- und Musicalspielen geben. Fünf hauptberufliche Künstlerinnen und Künstler des Teams vom deinfachtheater e.V. widmen sich auf den Ebenen Schauspiel, Tanz, Musik, Text, Bühnenbild und Medien jeden Tag der Gestaltung von Ideen und Gedanken unserer Schülerinnen und Schüler zum Thema Ankommen und Abschied, sowie ihren damit verbundenen Erlebnissen von Trauer, Angst und Unsicherheit, aber auch von Vorfreude, Neugier und Zuversicht.

Am Ende gibt es eine Aufführung auf der Bühne der Mehrzweckhalle, wo die besten Geschichten wie ein Theaterstück präsentiert werden.

Seien Sie herzlich eingeladen zu diesem gut achtzigminütigen Event, in dem wir unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder wie in einer ganz anderen Welt erleben. Bringen Sie auch Freunde, Verwandte und andere Interessierte mit.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auslandsbörse – Von Schülern für Schüler

Am 21.09.2017 fand in der Mehrzweckhalle der Sophie-Barat-Schule die vierte SBS vom Elternrat initiierte Auslandsbörse unter dem Motto „Schüler für Schüler der SBS“ statt.

Im Gegensatz zu Auslandmessen kommerzieller Anbieter konnten sich Schüler und Eltern hier ausführlich über persönliche Erfahrungen der SBS-Schüler mit den Auslandsschulen, Fächerkombinationen, Dauer des Aufenthaltes, Zeitpunkt, Bewerbungsverfahren bei verschiedenen Anbietern und vieles mehr informieren. 


Die Links zum Abend:

 

Herzlich willkommen an der Sophie…!

Ein gelungener Start für die neuen 5. Klassen – auch in diesem Schuljahr sorgten die Kennenlern- und Methodentage der 5. Klassen für einen guten und sicheren Start an unserer Schule – von Anfang an …

Montag, 04.09.2017 um 08.30 Uhr im St.Marien-Dom in Sankt Georg.

Es liegt Spannung in der Luft. Kurz vor Beginn der Messe herrscht reges Treiben in den Reihen: Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, Lehrer, – alle sind gekommen, um gemeinsam mit den 5. Klassen den Einschulungsgottesdienst zu feiern. Für die Hauptakteure, die neuen Klassen 5a, 5b, 5c und 5d, sind bereits Plätze in den vorderen Reihen reserviert. Dank des Kennenlernnachmittages im Juni wissen die Schüler bereits, wer ihre Klassenlehrer/innen sind und wen sie in Zukunft ihre Klassenkameraden nennen dürfen. Die Aufregung ist dennoch groß, denn viele Fragen gilt es noch zu beantworten: Wer unterrichtet mich in den anderen Fächern? Wie sieht mein Stundenplan aus? Wie lange brauche ich nun für meinen Schulweg? Und wann fängt der Unterricht überhaupt an?

Die Messe, die diesmal unter anderem von den Schülern der Klasse 6c vorbereitet wurde, bietet trotz aller Aufregung noch einmal Gelegenheit inne zu halten und durchzuatmen und endet mit dem Segen der neuen Schüler durch Dompfarrer Msgr. Peter Mies. Bei strahlendem Sonnenschein machen sich alle 5.Klassen mitsamt Klassenlehrern und Familien zu Fuß auf den Weg zurück in die Schule. Für unsere Sicherheit sorgt hierbei die Polizei, die an Straßenübergängen dabei hilft, dass alle Schützlinge die Straße gemeinsam überqueren können. In der Schule ist es dann endlich so weit : die Schüler „beziehen“ ihre Klassenräume und finden ganz schnell ihren Platz während die Eltern und Großeltern auf dem Schulhof bei einer Tasse Kaffee warten dürfen.

Dieser erste spannende Tag endet nach einigen Kennenlernspielen bereits gegen 11.30 Uhr und alle Beteiligten freuen sich auf den nächsten Tag: den ersten richtigen Schultag an der Sophie-Barat-Schule.

In den darauffolgenden Tagen wird nun allerhand eingeübt und geprobt, was für die älteren Schüler längst Routine ist: angefangen beim morgendlichen Gebet, der Verteilung der Bücher, der Einteilung des Ordnungs- und Klassenbuchdienstes und der Wahl der Klassensprecher bis hin zur Besprechung der Schulordnung und der Aufstellung der Klassenregeln. Vieles, was nun eingeübt wird, sorgt in Zukunft für ein gutes Klassenklima und vor allem dafür, dass sich die neuen Schüler von Anfang an der Schule wohl fühlen. Dass viele 5.Klässler in den kommenden Tagen bereits mit einem Schulpullover auf dem Schulhof zu sehen sind, ist sicher nur eines der Zeichen dafür, dass der Plan aufzugehen scheint…

Und bei all der Arbeit und den (neuen) Pflichten, kommt der Spaß in diesen ersten Tagen keinesfalls zu kurz: es wird gespielt, getobt, gebastelt und sich kennengelernt. Um für die erste Schulwoche nach Stundenplan fit zu sein, absolvieren die 5.Klässler unter anderem erfolgreich eine Schul-Rallye und lernen die neue Schule auf eigene Faust kennen.

Als die Kennenlern- und Methodentage schließlich am Freitag zu Ende gehen, reicht ein Blick in die Klassenräume um zu sehen, dass sich einiges seit dem ersten Tag verändert hat : die Fächer sind beschriftet und gefüllt, bunte Steckbriefe und der Stundenplan schmücken die Wände und die Tafel ist ordentlich geputzt und für Montag vorbereitet : der Ordnungsdienst hat ganze Arbeit geleistet! Entspannt starten nun alle Beteiligten in das wohlverdiente Wochenende, freuen sich auf die kommenden Wochen und Monate mit ihrer neuen Klasse – und fühlen sich gewappnet für den Alltag „an der Sophie“!

K. Brück

Sophie-Barat-Schüler testen Hamburgs ersten analogen „Wahl-O-Mat“

Bühne frei für die Jungwähler bei der Auftaktveranstaltung zur Bundestagswahl von Landesjugendring und Landeszentrale für politische Bildung in der Zentralbibliothek: In der Zentralbibliothek am Hühnerposten diskutierten am Mittwoch, 6. September, mehr als 40 Jugendliche mit Hamburger Politikern über Kernthemen zur Wahl. Anlass des Zusammentreffens war die Einladung des Landesjugendrings und der Landeszentrale für politische Bildung zur Präsentation von Hamburgs erstem analogem Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017. Bei unterschiedlichen Thesen zur Zuwanderung, zur Umwelt-, Bildungs- und Europapolitik galt es für die Erstwähler, eigene Positionen zu finden und sie argumentativ zu vertreten. Keine ganz einfache Aufgabe, wenn Politprofis wie GRÜNE-Bundestagsabgeordnete Anja Hajduk, LINKE-Spitzenkandidat Fabio De Masi und SPD-Bundestagskandidatin Ronja Schmager zuhören und mitreden. Doch die Politiker brachten sich engagiert, aber mit viel Feingefühl für andere Auffassungen in die Diskussion mit den Oberstufenschülerinnen und -schülern der katholischen Sophie-Barat-Schule mit ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und so funktioniert der analoge Wahl-o-mat: Mit Hilfe von Aufklebern drücken die Jugendlichen an großen Leinwänden ihre Zustimmung oder Ablehnung aus. Diese Klebepunkte werden von einem Bogen abgezogen, den jeder Nutzer erhält. Am Ende wird der Bogen in einen Scan-Automaten gesteckt, der ein individuelles Abstimmungsergebnis für jeden Schüler errechnet und die prozentuale Übereinstimmung der eigenen Voten mit den Antworten der Parteien verdeutlicht.
Landesjugendring-Vorstand Daniel Knoblich verdeutlichte, warum der analoge Wahl-o-mat neben der digitalen Variante seine Berechtigung hat: „Es geht letztlich darum, sichtbar miteinander zu diskutieren und ins Gespräch zu kommen – und das geht eben nur analog“. An insgesamt 28 Standorten im Hamburger Stadtgebiet können Interessierte den Wahl-o-mat in den kommenden Wochen bis zur Bundestagswahl ausprobieren, u.a. in der Zentralbibliothek, im Rathaus sowie in der Rindermarkthalle. Darüber hinaus wurden Hamburger Jugendverbände, wie der Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) in die Vorbereitung der Regionalaktion einbezogen, um möglichst viele Jungwähler zu erreichen.

Im Rahmen einer Schultour  ist die mobile Wahlentscheidungshilfe am 14. September bei uns in der Sophie-Barat-Schule zu Gast.

C. Schommer, Sprecher Schulen und Hochschule des Erzbistums Hamburg

 

Infos zum Wahl-o-Mat:
www.wahl-o-mat.de
www.ljr-hh.de

« Ältere Beiträge