Anne-Frank-Ausstellung

Dieses Jahr nimmt unsere Schule an dem Anne-Frank-Tag teil. Vielleicht ist dem Einen oder der Anderen schon die Ausstellung dazu aufgefallen, die seit ein paar Tagen im Atrium zu sehen ist.

Der Anne-Frank-Tag, der eigentlich am 12. Juni stattfindet, wurde 2017 durch das Anne-Frank-Zentrum in Berlin ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel in Form einer Ausstellung mit interaktiven Elementen einerseits auf die Geschichte Anne Franks sowie Millionen anderer Holocaust-Opfer aufmerksam zu machen, andererseits aber auch eine generelle Anregung zu geben, um sich mit Themen wie Nationalsozialismus oder Antisemitismus auseinanderzusetzen.

Die Plakatausstellung gibt einen Einblick in die Geschichte Anne Franks: So wird bspw. der Prozess bis hin zum Verstecken in den Niederlanden und der letztendlichen Entstehung des Tagebuchs geschildert, während aber zeitgleich Postkarten mit Fragen zur Verfügung stehen, die einen beinahe zwingen seine eigenen Gedanken zu hinterfragen um eventuell auch mit Anderen in den Dialog zu kommen. 

Neben sämtlichen Info-Materialien hat sich die Menschenrechte-AG auch eigene Fragen überlegt, welche mit Hilfe eines Schreibplakats von den Schüler*innen (und Lehrer*innen) beantwortet werden können. 

Hierbei geht es darum auch eigene Erfahrungen anonym teilen zu können oder andere Gedanken frei zu äußern. Dies ist wichtig, denn Themen wie Antisemitismus oder Rassismus spielen auch heutzutage noch eine große Rolle, wie Vorfälle in letzter Zeit (z. B bei anti-israelitischen Demonstrationen im Mai) nochmals bestätigen. 

Als Menschenrechte-AG setzen wir uns dafür ein, dass jeder Mensch ein Leben in Würde und Integrität führen sollte. Wir sind deshalb der Meinung, dass Rassismus oder Antisemitismus keinen Platz in unserer Gesellschaft haben dürfen und wollen mit unserer Teilnahme an dieser Veranstaltung aktiv werden. Es geht natürlich nicht nur darum darauf aufmerksam zu machen, vielmehr ist es wichtig den Mitmenschen die Augen dafür zu öffnen, warum solche Einstellungen unserer Gesellschaft schaden und warum wir etwas dagegen tun müssen. 

Daniela Bogado für die Menschenrechte-AG

Les Misérables & Sophie Barat

Der Sophie-Barat-Chor präsentiert in dem Video Les Misérables & Sophie Barat ein Musical-Medley – bereichert mit Zitaten von Sophie Barat.

 In den Monaten des Lockdowns 2020 / 2021  hat der Sophie-Barat-Chor diese Projekt verwirklicht, das vor allem auch auf Ideen der Ordensgründerin zurückgreift. Entstanden ist ein Musikfilm von ca. 20 Minuten Länge, eine Collage aus Songs und Texten. Als Solisten haben vor allem Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2021 mitgewirkt und unter Lockdown-Bedingungen auf – wie ich finde – berührende Art und Weise gesungen. Aus 1000 „selbstgemachten“ Puzzleteilen – Audios und Videos und Fotos und Texten –  hat Simon Braker, ehemaliger Sophie-Barat-Schüler und langjähriger Tenorsänger im Sophie-Barat-Chor, das Video produziert und mich stets unermüdlich unterstützt.  

Mögen sich die Worte der Ordensgründerin mit den Emotionen der Musik verbinden und den Weg in unsere Herzen finden!  

 Veronika Pünder

Patronatsfest 2021

Unser diesjähriges Patronatsfest, das wir am Fronleichnamstag, dem 03. Juni 2021 gemeinsam gefeiert haben, war geprägt vom aktuellen Bildungsziel aller Sacré-Coeur-Schulen: „Wir wecken soziales Verantwortungsbewusstsein, das zur Tat drängt“

Das Patronatsfest begann bereits am Vorabend mit einer Weltpremiere unseres Sophie-Barat-Chores:

  • Der Sophie-Barat-Chor präaentiert in dem Video Les Misérables & Sophie Barat das Musical-Medley, bereichert mit Zitaten von Sophie Barat. In den Monaten des Lockdowns 2020/2021 hat der Sophie-Barat-Chor dieses Projekt verwirklicht, das vor allem auch auf Ideen der Ordensgründerin zurückgreift. Entstanden ist ein Musikfilm von ca. 20 Minuten Länge, eine Collage aus Songs und Texten. Als Solisten haben vor allem Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2021 mitgewirkt und unter Lockdown-Bedingungen auf berührende Art und Weise gesungen. Aus 1000 „selbstgemachten“ Puzzleteilen – Audios und Videos und Fotos und Texten – hat Simon Braker, ehemaliger Sophie-Barat-Schüler und langjähriger Tenorsänger im Sophie-Barat-Chor, das Video produziert. 

Sehen Sie dieses Video hier auf unserer Homepage:

https://www.sophie-barat-schule.de/?p=11143

Mögen sich die Worte der Ordensgründerin mit den Emotionen der Musik verbinden und den Weg in unsere Herzen finden!

Tag des Patronatsfestes:

  • Una Mano en el Corazon: Den Einstieg in den Tag bildeten zwei Grußbotschaften aus unserer Partnerschule in Lima
  • Um 09:00 Uhr feierten wir einen Gottesdienst, der aus unserer Schulkapelle live in übertragen wurde
  • im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich dann alle Schüler:innen in Kleinguppen zu einem jahrgangsübergreifenden Austausch (aufgrund der besonderen Situation leider auch nur über Microsoft Teams)

Una Mano en el Corazón

In diesen Tagen feiern wir, gemeinsam mit unserer Partnerschule und allen Sacré-Coeur-Schulen auf der Welt, das Fest zu Ehren unserer Ordensgründerin, Magdalena Sofia Barat.

Aus diesem Anlass möchten wir auch in diesem Jahr herzlich um eine Spende zugunsten unserer Partnerschule „Madre Admirable“ in Lima, Peru bitten. Die Schüler:innen dort erhalten weiterhin lediglich Distanzunterricht. Grund hierfür ist die Pandemielage in Peru, das in Südamerika mit zu den von Covid am meisten betroffenen Ländern gehört. Die technische Ausstattung in den Familien der Schülerschaft unserer Partnerschule ist oftmals sehr dürftig. Hier können wir mit unseren Spenden dabei helfen, die Schüler:innen  mit funktionstüchtigen  Endgeräten auszustatten, damit sie  erfolgreich am Fernunterricht teilnehmen können und so eine Chance auf eine bessere Zukunft haben.   

Herzlichen Dank!

____________________

Helfen wir mit!

Spendenkonto: Schulverein der Sophie-Barat-Schule

Stichwort: Lima

IBAN: DE 85 200 505 501 110 212 584 (Hamburger Sparkasse)

Spenden bis 200 Euro können mit Hilfe eines vereinfachten Zuwendungsnachweises (Nachweis der Überweisung) steuerlich geltend gemacht werden – auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung.

Informationen der Schulleitung

Lesen Sie hier die jeweils aktuellen Informationen der Schulleitung:

Elterninformationen vom 28.05.2021

Informationen zum Patronatsfest am 03.06.2021

Informationen für Geimpfte und Genesene

Rhythmisierung – gültig ab 17.05.2021

Info-Anschreiben zur Corona-Testung

Umgang mit Krankheits- bzw. Erkältungssymptomen bei Kindern in weiterführenden Schulen

Information Kinderkrankentage

Auswertung der Elternbefragung zum Distanzunterricht

Informationen zur Aussetzung der Schulpflicht

Hygenieplan der Sophie-Barat-Schule

Hinweis:
Wir werden Sie über Änderungen und aktuelle Entwicklungen auf der Homepage und per E-Mail informieren, daher besuchen Sie bitte unsere Internetseite täglich und sehen in Ihrem E-Mail Postfach nach.

Die Gewinner der diesjährigen Mathe-Olympiade!

Auch in diesem verrückten Schuljahr haben fast 30 Schülerinnen und Schüler der Sophie-Barat-Schule an der 60. Mathematik-Olympiade teilgenommen. Die Bedingungen waren herausfordernd für die jungen Mathematikerinnen und Mathematiker, aber es sind schöne Lösungen für die anspruchsvollen Aufgaben dabei herausgekommen und alle haben ihr Bestes gegeben, um eine Runde weiterzukommen.

Acht Schülerinnen und Schüler haben es bis in die Landesrunde geschafft. Wir freuen uns außerordentlich, dass vier davon einen Preis für ihre besonderen Leistungen bekommen haben:

  • Claas Alke (Klasse 6c) und Yeram Kim (Klasse 5b) haben einen 3. Preis errungen.
  • Alexander Böttcher (Klasse 7c) hat nach seinem Landessieg im letzten Jahr diesmal einen 2. Preis errungen.
  • Joella Chen (Klasse 5a) wurde Landessiegerin in ihrer Jahrgangsstufe!

Frau Dr. Roosen und Frau Walter haben am 25.05.2021 die Urkunden und Preise verliehen und herzlich gratuliert.

Wir freuen uns über eure Begeisterung an der Mathematik und die tollen Preise!

S. Walter

« Ältere Beiträge